Saturday, August 14, 2010

Wetter, Wien, Woskau

delicious/wikilicious Tags: , , ,
 
Megayacht "Apoise" (Project Marlin)

Image by schmense via Flickr

REKORD-HITZEWELLE

Moskau stöhnt unter heißestem Juli seit 130 Jahren

29.07.2010 12:24

Die russische Hauptstadt Moskau stöhnt unter einer Rekordhitze. Der Bevölkerung macht der heißeste Juli seit 130 Jahren deutlich zu schaffen. Moskau ist zudem in dichten Rauch gehüllt, denn im Umland wüten zahlreiche Waldbrände und Torffeuer, die beißenden Qualm in die Stadt drücken. (dcrs/fm 29.07.2010 12:24)

===

06.08.10|WALDBRÄNDE (43)

Hitzewelle lässt Todesrate in Moskau explodieren

Die Todesrate in Moskau ist im Vergleich zum Juli 2009 um 50 Prozent angestiegen. Das Atmen in der Stadt fällt den Bewohnern schwer. (welt.de)

===

Wer in Moskau lebt, muss derzeit hart im Nehmen sein. Schwere Torffeuer und verheerende Waldbrände überziehen die Stadt mit beißendem Rauch. Dazu kommt eine Rekord-Hitzewelle mit Temperaturen von fast 40 Grad. (spiegel.de/wissenschaft/natur)

===

Moskau: Hitze und Smog – Anzahl der Notrufe steigt dramatisch

In Moskau ist die Luftverschmutzung inzwischen so schlimm, dass die Botschaften den Familienangehörigen ihrer Mitarbeiter empfehlen, das Land zu verlassen.

Wegen der seit Tagen anhaltenden Hitze und der dicken Rauch- und Staubwolke über Moskau sterben in der russischen Hauptstadt mittlerweile fast doppelt so viele Menschen wie sonst. Normalerweise seien es jeden Tag 360 bis 380 Menschen, sagte der Chef des Gesundheitsamtes, Alexander Selzowski, am Montag vor der Stadtverwaltung und fügte hinzu: "Jetzt sind wir bei etwa 700." Ursache des Anstiegs seien vor allem Hitzeschläge. Die Anzahl der Notrufe in der Stadt mit rund 10,5 Millionen Einwohnern sei um ein Viertel auf 10.000 angestiegen. Es gebe mehr Herzprobleme, Asthma und Schlaganfälle. Selzowski verwahrte sich zugleich gegen Vorwürfe, das das wahre Ausmaß der Folgen von Hitze und Waldbränden verschleiert werde. Es gebe keine Geheimnisse, sagte er.

[...]

Ernteausfälle

Die Dürre in Russland lässt inzwischen auch schwere Ernteausfälle erwarten. Vergangene Woche verhängte Ministerpräsident Wladimir Putin bereits ein Exportverbot für Getreide, was umgehend die Preise auf dem Weltmarkt ansteigen ließ. Experten zufolge dürfte die Weizenernte mit etwa 43 Millionen Tonnen um ein Drittel geringer ausfallen als 2009. Auch bei Zuckerrüben wird mit geringeren Erträgen gerechnet. Das dürfte Experten zufolge aber nicht zu mehr Importen führen, da Russland über ausreichende Reserven verfügt.

(reuters/hahn)

===

Hitzewelle in Moskau (50 Tote)

http://www.heute.at/news/welt/Experte-zu-Wetterkrise-Erst-der-Anfang;art414,389433

Warum das Weltklima so verrückt spielt, erklärt jetzt Experte Mojib Latif, Meteorologe an der Universität in Kiel. „Das Klima auf der ganzen Welt hängt zusammen. Wenn es irgendwo heiß ist, muss es an einem anderen Ort regnen. Was aber jetzt in Russland passiert, ist nicht mehr normal, sondern sehr extrem.“

Enhanced by Zemanta
Post a Comment